Park and Ride in Groningen

Park + Ride ist günstiger als Parken in der Innenstadt und der ideale Einstieg in einen entspannten Citybummel. Sie parken kostenlos und fahren mit dem Bus ins Zentrum und wieder zurück. Kostet 6 Euro für bis zu 5 Personen.

Park and Ride für Besucher aus Deutschland

Rund um Groningen gibt es fünf P+R-Gelände, von denen drei für Besucher aus Deutschland besonders geeignet sind:

  • Meerstad: Nach dem Joker geradeaus weiter auf dem Ringweg bis zum P+R Meerstad. 400 Plätze. Im Juli 2018 eröffnet.
  • Kardinge: Bei Meerstad noch ein Stück weiter geradeaus bis zum P+R Kardinge. 880 Plätze. Beim Kletterturm.
  • Euroborg/P3: Abfahrt Westerbroek (39) von der Autobahn ab und den Schildern folgen. Gegenüber vom Fußballstadion.

Empfohlen sind Meerstad oder Kardinge, denn die sind am einfachsten zu handhaben. Euroborg/P3 ist komplizierter und wird bei den offiziellen P+R-Plätzen oft gar nicht mehr gelistet.

Park and Ride in Meerstad und Kardinge ist einfach

Die Plätze in Meerstad und Kardinge sind nur für P+R und die Handhabung ist einfach:

  1. Sie stellen ihr Auto ab.
  2. Sie kaufen am Automaten oder beim Busfahrer für ca. 6€ ein Ticket (für bis zu fünf Personen).
  3. Sie fahren mit dem Bus von Q-Link in die Stadt und (am gleichen Tag) wieder zurück. Von Meerstad in die City fährt die Linie 5 (lila), von Kardinge die Linien 3 und 4 (blau).

Die Busse fahren in der Regel etwa alle zehn Minuten und die folgenden Links helfen Ihnen, den richtigen Park+Ride-Platz zu finden:

Insbesondere die Übersicht aller P+R-Gelände hilft bestimmt, den richtigen Parkplatz zu finden.

Reisebusse und Wohnmobile

Bei Kardinge kann man übrigens auch mit Wohnmobilen oder Reisebussen parken. Auf der offiziellen Website liest sich die Empfehlung für Reisebusse so:

Reisebusse können nicht in der Innenstadt oder den angrenzenden Stadtvierteln parken. Für sie ist auf dem P+R Kardinge genügend Platz vorhanden. Die Passagiere können von dort aus mit dem P+R Bus in die Innenstadt fahren.

https://gemeente.groningen.nl/parken#reisebus

Kompliziert: Die Anleitung für P+R mit Euroborg/P3

Euroborg/P3 war früher der wichtigste P+R-Platz, ist im Gegensatz zu Meerstad und Kardinge aber auch ein normaler kostenpflichtiger Parkplatz und daher etwas komplizierter in der Handhabung. 

Beim Reinfahren gilt für den Parkplatz P+R Euroborg/P3 gilt folgende Anleitung:

  1. Am Schlagbaum einen Parkschein ziehen
  2. Auto auf dem Gelände parken
  3. Zusätzliche P+R Citybuskarte kaufen

Diese P+R Citybuskarte gibt es entweder am Automaten (dunkelblaue Säule, mit einer PIN genannten EC-Karte) oder beim Busfahrer (in bar).

Beim Rausfahren gilt folgende Reihenfolge (steht auch auf dem Foto weiter unten):

  1. Parkschein einführen (an der roten Säule) 
  2. P+R Citybuskarte scannen 
  3. Sie müssen nichts bezahlen.
  4. Innerhalb einer halben Stunde mit dem Parkschein rausfahren.
Groningen, Anfahrt, Park and Ride

Auf der Website der Stadt Groningen gibt es auch eine genaue Anleitung für P+R Euroborg/P3 auf niederländisch.

Falls was schiefgeht … 
Wenn Sie sich nicht an diese Anleitung halten oder zum Beispiel irgendetwas beim Einscannen der Citybuskarte nicht klappt, kostet das Parken unter Umständen den normalen Tarif (ca. 20 Euro). Einige Leser haben in der Vergangenheit berichtet, dass das Parken nicht immer ganz reibungslos klappt. Eventuelle Anregungen und Beschwerden bitte an die Stadt Groningen schicken, nicht an mich.

Stand: Januar 2019
Falls Ihnen dieser Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter:

5 Gedanken zu “Park and Ride in Groningen”

  1. Jedes Jahr fahren wir, Mutter, Vater und Tochter, 1 x bei unserem Besuch im Raum Oldenburg nach Groningen. Für uns ein „Muss“. Am Montag, den 13.04. stiegen wir am Grote Markt bei der Rückfahrt fälschlicherweise statt in den 5er in den 3erCitybus mit Ziel Europapark zum P+R. Erst sehr spät bemerkten wir unseren Irrtum. Ein Mitfahrer war dann so nett, den Fahrer zu informieren. Dieser beruhigte uns, wir sollten mit zur Endstation fahren und dann ganz mit ihm zurück. An der Endstation durften wir während seiner Kurzpause im Bus verbleiben, in Deutschland wohl undenkbar.

    Auf der Rückfahrt hielt der Bus auf offener Strecke, genau wie ein entgegenkommender Bus. Die Fahrer unterhielten sich kurz durch die Fenster. Dann wurde uns gesagt, dass wir doch direkt in den anderen Bus einsteigen sollten, könnten, wir wären dann schneller am Ziel. Gesagt, getan. So wurden wir schnell und genau am Parkplatz abgesetzt. Über dieses gezeigte Verhalten der Busfahrer, dieser freundlichen Hilfe, waren wir alle drei überrascht. So etwas kennen wir nicht.

    Ganz toll, eine Werbung für das Busunternehmen, und der Stadt Groningen.
    Wir sagen Danke an die 2 netten Busfahrer.

  2. Bin heute, 13.04.20 17 mit meiner Freundin in Groningen gewesen, war ein schöner und erfolgreicher Shoppingbummel. Auf der Rückfahrt zu Ikea habe ich eine Einkaufstasche im Bus vergessen. Mit Auskünften und hilfreichen Hinweisen von 3 verschiedenen Busfahrern haben wir es geschafft, die Tasche zurück zu bekommen.

    Wir haben auch in der Vergangenheit schon sehr positive Erfahrungen mit ihren Busfahrern gemacht, immer nett, hilfsbereit und geduldig. So etwas ist in Deutschland leider eher selten. Nochmals vielen Dank, wir kommen immer wieder gerne nach Groningen.

  3. Für uns traf das heute leider nicht zu (Stand EndeMai 2018).

    Wir haben am Stadion P[&]R geparkt und das entsprechende Busticket gezogen. Nach der Rückkehr mussten wir aber feststellen, dass es nicht in den Automaten passt. Der Automat hatte auch keinen externen Scanner o.Ä.

    Irgendwann haben wir es aufgegeben den Automaten abzusuchen und zähneknirschend 10,50 Euro für 7h parken bezahlt. Die verbuchen wir jetzt als „Lehrgeld“, aber diese Stadt sieht uns gewiss nicht so schnell wieder.

    Völlig unverständlich ist auch, dass man auf der kurzen Strecke vom Stadion in die Stadt mit 17 Minuten Wartezeit (sic!) umsteigen muss. Andere (erfahrene) Groningen-Besucher konnten da auch nur mit dem Kopf schütteln.

  4. Hallo,

    wir waren heute in Groningen und haben auf dem Euroborg/P3 geparkt. Ein sehr großer Parkplatz, es waren viele Holländer dort.

    Als Tipp:

    • die 6 Euro braucht man als MÜNZGELD.
    • Das Ticket bekommt man (wie beschrieben) bei der BLAUEN Säule.
    • Auf dem Rückweg steckt man sein Parkticket in die ROTE Säule, dann wird der fällige Betrag angezeigt, aber man scannt einfach sein P [&] R Ticket und zahlt nichts. Ein Scanner ist vorhanden und gut sichtbar!

    Klappte bei uns reibungslos. Man muss mit der Linie 2 bis zum Hospital fahren, da in die Linie 5 bis zum großen Markt und später genauso in die andere Richtung zurück.

    Die Busfahrer waren sehr nett. Man kann den ganzen Tag parken und der Parkplatz liegt direkt an der Strecke aus Deutschland Richtung Groningen. Die Busse pendeln regelmäßig. Die Busse brauchen jeweils nur einige Minuten bis zum Ziel.

    LG Lars

    • Vielen Dank für den Hinweis, dass alles funktioniert.

      Das man die 6 Euro als Münzgeld benötigt ist echt bemerkenswert, denn die Parkuhren in der Innenstadt funktionieren nur noch bargeldlos mit einer EC-Karte.

      Falls der Bus 5 beim Hospital (Uniklinik, UMCG) auf sich warten lässt, kann man von dort übrigens auch in die Innenstadt laufen. Bis zum Grote Markt sind es ungefähr zehn Minuten. Google Maps zeigt die Route auf Wunsch auch für Fußgänger.

Schreibe einen Kommentar