Der Noorderhaven in Groningen (Titel)

Groningen ist eine Reise wert. Auf diesen Webseiten finden Sie Tipps zur Vorbereitung, zum Einkaufen, zum Ausgehen, zum Übernachten und zu vielen anderen Dingen. Viel Spaß beim Stöbern Zwinkernd

Groningen von oben

Der Fotograf Koos Boertjens fotografiert Groningen aus der Vogelperspektive und veröffentlicht die Bilder im Web: 

Auf der Website gibt es auch jede Menge Bilder aus der Provinz Groningen. Für Besucher der Stadt Groningen verbergen sich die interessantesten Fotos im Menü "Groningen Stad". 

Weiterlesen …

Virtueller Besuch im Martiniturm

Auf der Website von Marketing Groningen können Sie zum Beispiel den Martiniturm mit einer 360° Tour schon besuchen, ohne dass Sie in Groningen sind. So macht man sich im wahrsten Sinne des Wortes schon mal ein Bild von der Sache.

Weitere Details finden Sie im Artikel zum "Martiniturm"

Weiterlesen …

Zomerkermis in der Innenstadt

Vom 20. bis zum 28. August ist in der Innenstadt Kirmes, wodurch der Markt etwas in den Hintergrund tritt. 

Weiterlesen …

Am 28. August wird Groningens Befreiung gefeiert

Der 28. August ist in Groningen ein ganz besonderer Tag, denn 1672 wurde an diesem Tag die Belagerung durch den Münsteraner Bischof beendet. Noch heute wird dieser Tag als »Gronings Ontzet« in der ganzen Stadt gefeiert.

Weiterlesen …

Erholung pur: Das Fontana in Neuschanz

Auf dem Weg nach Groningen sehen Sie direkt hinter der Grenze an der Ausfahrt Bad Nieuweschans (bei uns manchmal auch "Neuschanz" genannt) ein großes Werbeplakat mit dem Wort "Fontana" darauf. 

Das "Fontana" ist ein echtes Juwel für Erholungssuchende, die die Hektik des Alltags für eine Weile hinter sich lassen wollen.

Weiterlesen …

Die RUG wird 400

Die Rijksuniversiteit Groningen, kurz RUG, feiert in diesem Jahr ihren 400. Geburtstag: 

Seit dem 15. Mai und noch bis zum 15. Juni gibt es im Rahmen der Feierlichkeiten diverse Veranstaltungen. Einen Überblick finden Sie auf der Website zur Feier auf der Seite Agenda

Leser Gerard Tolner hat mir den Link RUG 400: what's in it for internationals? geschickt, der kurz erläutert, welcher Teil der Feierlichkeiten für Nicht-Niederländer interessant sein könnte. 

Groningen: eine Stadt im Wandel

Auf NWZ-Online habe ich heute einen lesenswerten Artikel über die Stadt Groningen gelesen. Der Artikel ist bereits vom 16. April und berichtet wird über Entwicklungen wie das Groninger Forum, den Blumenmarkt und die Groninger Botschaft in Oldenburg: 

In der Groninger Botschaft gibt es bis 20. Juni jede Menge Aktivitäten und jede Woche einen anderen Schwerpunkt. Das Programm finden Sie auf der Website. 

Maikirmes in Groningen

Vom 8. bis 20. Mai 2012 wird auf dem Großen Markt, dem Vismarkt und dem Ossenmarkt mit einer Kirmes die Ankunft des Mai gefeiert, und dementsprechend heisst das Ereignis auch "Maikirmes", oder in het Nederlands Meikermis.

Weiterlesen …

Das Befreiungsfestival im Stadspark

Unter dem Motto "Vier 5 Mei", was sowohl "4./5. Mai" als auch "Feiert den 5. Mai" bedeutet, wird in der ersten Maiwoche in den Niederlanden dem Ende des 2. Weltkrieges gedacht:

  • Am Abend des 4. Mai gedenkt man den Toten des zweiten Weltkrieges ("Dodenherdenking").
  • Am 5. Mai wird der Tag der Befreiung gefeiert ("Dag van de vrijheid").

Während das Dodenherdenking am 4. Mai eine eher ernste und stille Feier mit landesweiter Gedenkminute um 20 Uhr ist (siehe Website 4meigroningen.nl), wird am 5. Mai überall gefeiert. In Groningen ist das Befreiungsfestival im Stadspark. 

Weiterlesen …

Am ersten Mai haben die Geschäfte geöffnet

Hier ein kleiner Überblick über die Feiertage bzw. Nicht-Feiertage im Mai. Gleich vorweg: 

  • Der "Tag der Arbeit" am 1. Mai ist in den Niederlanden kein Feiertag.

Oder wie es in der Wikipedia heißt: "In Europa is 1 mei in bijna alle landen een officiële feestdag, maar niet in Nederland". Es ist zwar eine Ferienwoche ("Meivakantie"), aber die meisten Geschäfte haben ganz normal geöffnet.