Das Pfannkuchenschiff – direkt am Diepenring

Am Rande der Innenstadt liegt am Schuitendiep 1017 ein prächtiges altes Segelschiff, in dem man wunderbar Pfannkuchen essen kann.

Das Pfannkuchenschiff ist für Touristen fast ein Muss, besonders wenn man Kinder dabei hat:

Die Kombüse ist täglich (365 Tage im Jahr) geöffnet, und zwar von 12.00 – 21.00 Uhr.

Gesprochen wird so ein Pfannkuchen übrigens „pannekuhk“ (nicht panneköhk), und die gibt es im Inneren des Schiffes in zig verschiedenen Variationen. Sie haben die Auswahl aus über 100 verschiedenen Sorten traditionell zubereiteter Pfannkuchen.

Während das Schiff in der Schuitendiep liegenbleibt können Sie mit einem grönländischen Pfannkuchen („Groenlandse pannenkoek“) Richtung Norden fahren oder mit einem griechischen („Griekse“) in den sonnigen Süden driften. Die Namen der Pfannkuchen entführen Sie in alle Himmelsrichtungen: Vietnam, Indien, Mexiko und sogar Amerika und Deutschland (mit viel Hack).

Ob süß oder exotisch oder natur. Für alle Geschmäcker ist was dabei. Erstaunlich, was man mit Butter, Mehl, Eiern und Milch plus diversen anderen Zutaten so alles zaubern kann.

Stand: November 2019
Falls Ihnen dieser Beitrag gefällt, empfehlen Sie ihn weiter:

Kommentare sind öffentlich

Ein Kommentar wird hier unter dem Beitrag veröffentlicht. Andere Nutzer können ihn dann lesen und ggfs. darauf reagieren.

Für private Nachrichten nutzen Sie bitte die Kontaktseite.

Schreibe einen Kommentar