Überblick: Verkaufsoffene Sonntage

Viele Leute aus dem Weser-Ems-Gebiet fahren gerne zum Einkaufen nach Groningen, und seit 2015 dürfen die Geschäfte in der Innenstadt auch an jedem Sonntag geöffnet sein. Yep. Richtig gelesen. An (fast) jedem Sonntag

Der traditionelle verkaufsoffene Sonntag namens "Koopzondag", den es im Schnitt einmal im Monat gab, ist also quasi aufgehoben worden und Kunden, Käufer und Besucher sind in Groningen jetzt "jeden Tag willkommen". 

"Alle dagen welkom" lautet denn auch das Motto, unter dem die Gemeinde es den Geschäften selbst überlässt, ob sie Sonntags zwischen 12 und 17 Uhr geöffnet haben. Ausnahmen sind lediglich der Ostersonntag und der Pfingstsonntag, an denen die Geschäfte geschlossen bleiben. 

Theater und Musik

Auf dem Waagplein zwischen Grote und Vismarkt hinter dem News Cafe gibt es meistens nachmittags so zwischen 13 und 14 Uhr Theater oder Musik. Einfach mal vorbeischauen.

IKEA und Meubelboulevard sind meist auch geöffnet

Nicht nur in der Innenstadt ist was los, auch IKEA und einige Geschäfte am Meubelboulevard haben ihre Pforten an vielen verkaufsoffenen Sonntagen geöffnet.

Nach dem Shopping Musik hören

Und wer sich nach dem Shopping erholen will, kann wählen:

  • ab 16 Uhr gibt's im Café Koster oft ein Livekonzert (meist Blues).
  • ab 16:30 Uhr ist im Buckshot Café ein kostenloses Konzert (meist eher jazzig).
  • ab 17 Uhr ist im Irish Pub O'Ceallaigh gegenüber vom Casino jeden Sonntag eine Session (natürlich Irish-folkig).

Und wer mit dem Bus oder dem ZUG fährt, kann auch ein paar "Amsterdammer" dazu trinken, wie die Nulldrei Biere hier genannt werden. Einfach nur "Een pilsje, alstublieft" führt meist zu einem kleinen 0,2 Glas, dem so genannten "fluitje".