Der Joker rechts neben der Autobahn

Kurz vor Groningen sieht man rechts der A28 ein bemerkenswertes Kunstwerk. Es besteht aus drei Teilen:

  • einem Kartenturm, der auf seinen vier Seiten die 13 Karten der vier Spielfarben trägt
  • einem Schicksalsrad, auf dem hoch oben ein Joker Platz genommen hat.
  • einem Buchstabenturm mit den Buchstaben G-R-O-N-I-N-G-E-N.

Diese Dreiergruppe markiert die Stelle, an der vor über tausend Jahren die Groninger Stadtmauer stand.

Der Joker

1990 vom amerikanischen Künstler John Hejduk (manche schreiben ihn auch Heiduck oder Heyduk) erbaut, symbolisiert das Kunstwerk die Vergänglichkeit der Zeit:

  • Es gibt insgesamt 52 Karten, so viele Wochen wie das Jahr hat.
  • Wer alle Punkte auf den Karten zusammenzählt, kommt auf 364. Plus Joker sind das 365, die Anzahl der Tage in einem Jahr.

Zusammen bietet dieses Spiel eine Auswahl aller guten und schlechten Möglichkeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. 

Für den vorbeifahrenden Autofahrer bedeutet der Joker schlicht und einfach, dass man Groningen nach der nächsten Kurve sehen kann und es nur noch wenige Kilometer entfernt ist.